Lebensmüde und Spaß dabei.

Januar 2019 „Anna, bist du angeschnallt?“ Maiks Fahrstil kann als „zügig“ beschrieben werden, er lenkt seinen Golf in kleinste Lücken im Straßenverkehr und muss oft unvermittelt hart abbremsen, wenn dann eine Ampel unerwarteterweise doch auf Rot sprint. „Natürlich bin ich nicht angeschnallt, ich bin offiziell lebensmüde!“ Im Auto befinden sich noch Mai-Ling und Konrad, die Read more about Lebensmüde und Spaß dabei.[…]

Fragmente von Industrieschnee

Der Obdachlose schiebt seinen Einkaufswagen durch die B- Ebene des Hauptbahnhofs. Die B-Ebene ist das unterirdisch gelegene Einkaufszentrum unter dem Bahnhofsvorplatz. Was wahrscheinlich mal schick und fein aussehen sollte, ist heute heruntergekommen und schmuddelig. In den Ecken der Gänge sind am Boden Urinpfützen und auf den Treppenstufen der Aufgänge zum Tageslicht sitzen verlorene Seelen und Read more about Fragmente von Industrieschnee[…]

Heuschrecken, Wodka und Psychopharmaka.

Eines Morgens, ich bin gerade sieben Jahre alt, setze ich mich schlaftrunken an den gedeckten Frühstückstisch. Mein verschlafener Blick schweift über Teller, Tassen, Honig- und Marmeladegläser und bleibt an einem Objekt hängen, das ich nicht zuordnen kann. Wie in Zeitlupe fährt es mir kalt den Rücken herunter als sich langsam in meinem Kopf das Bild Read more about Heuschrecken, Wodka und Psychopharmaka.[…]

Die süße Theologiestudentin.

Jeden Morgen, wenn ich im Hauptbahnhof aus der U-Bahn aussteige und durch die B-Ebene zur Straßenbahn laufe, steht da an der Rolltreppe nach oben derselbe junge Mann. Er tauscht kurze Sätze mit anderen Gestalten aus, die vorbeilaufen. Er ist unauffällig aber sauber gekleidet und nichts an seinem Auftreten zieht die Aufmerksamkeit auf sich, außer der Read more about Die süße Theologiestudentin.[…]

LEKTIONEN IN WAHNSINN

In dem Jahr, bevor Jelena nach Heimweh zog, hatte sie mehrere Monate in zwei Psychiatrien verbracht. Die Medikamente wirkten schlecht und nichts konnte ihr die immerwährende Angst nehmen, die über oder in ihrem Kopf hing. Sie hatte verzweifelte Wochen auf den Stationen der Kliniken verbracht, immer darauf hoffend, daß die nächste Woche die Wende bringen Read more about LEKTIONEN IN WAHNSINN[…]

FRAGMENTE VON HEIMWEH

Ich hatte in letzter Zeit einen Haufen Zeit zum Schreiben. Herausgekommen ist eine etwa zwölfseitige Collage aus Fetzen, die ich unter dem Titel „Fragmente von Heimweh“ in einem PDF zusammengefasst habe. Das kann man ganz einfach herunterladen, und zwar: __HIER KLICKEN!__

HERRGOTTS RUH UND HERRGOTTS KRACH – Halfway between Punkrock und Klapse.

YOHAZID HERRGOTTS RUH UND HERRGOTTS KRACH – Halfway between Punkrock und Klapse Dies ist sowas wie mein zweites Buch. Der Titel ist Programm. In nicht chronologischer Reihenfolge kommen vor: Sex, Tourberichte und Einblicke in den Abgrund eines Gehirns. Weil es fast 70 Seiten sind, gibts das Ganze als PDF zum runterziehen. Da sind dann auch Read more about HERRGOTTS RUH UND HERRGOTTS KRACH – Halfway between Punkrock und Klapse.[…]

Das weiße Rauschen im Kopf.

„Alter, laß noch Platz für das Fleisch, ich will doch keinen Gartensalat!“ Der Besitzer des Dönerladens bei mir um die Ecke ist in den Urlaub gefahren. Damit sein Laden weiterläuft, hat er einen Cateringservice engagiert, die Geschäfte für ihn weiterzuführen, und so macht jetzt ein dicker Pakistani die Döner. „Ach, heutzutage will doch jeder vegetarisch!“ Read more about Das weiße Rauschen im Kopf.[…]

Ich bin ein schlechter Mensch.

1. Ich esse Fleisch. 2. Ich stelle mir Frauen, mit denen ich spreche, manchmal zeitgleich beim Geschlechtsverkehr vor. 3. Ich habe das letzte Haftbefehl-Album gekauft (materialistisch, sexistisch, antisemitisch….) 4. Ich benutze bisweilen das Wort „Fotze“. 5. Ich fahre Auto. 6. Ich poste keine Peta-Bildchen auf Facebook. 7. Ich bin ein Mann. 8. Ich habe eine Read more about Ich bin ein schlechter Mensch.[…]

LESS CHICKS MORE ROCK oder so.

Seit Tagen regnet es sintflutartig auf die Stadt nieder. In Unterführungen haben sich über verstopften Abflüssen riesige Pfützen gebildet und die beiden Flüsse sind so stark angeschwollen, daß sie schon beinahe die Fußwege, die an ihren Ufern entlangführen, überschwemmen. Der Himmel ist zugezogen. Nachts scheint er zu leuchten, wenn die weißen Wolken das Licht der Read more about LESS CHICKS MORE ROCK oder so.[…]